5
Fr
20:00
Café Tasso    
Konzert (Jazz / Pop / Gesang):
Inception

PRE-RECORD CONCERT

Inception ist ein faszinierendes Duo, bestehend aus der talentierten Sängerin Amanda Kapsch und dem virtuosen Pianisten Igor Zavatckii. Mit ihrem Debütalbum „I‘m Glad There‘s You“, das im Jahr 2020 veröffentlicht wurde, haben sie bereits für Aufsehen gesorgt. Dabei widmeten sie sich mit großer Hingabe und der Vertrautheit, die sie als langjähriges Duo teilen, der Interpretation zeitloser Jazzstandards und schufen eine einzigartige musikalische Erfahrung, die das Publikum in ihren Bann zieht.

Nun befinden sie sich auf neuen Wegen und arbeiten an ihrem kommenden Album, dessen Name noch ein gut gehütetes Geheimnis ist. Mit ihrem hochkarätigen Songwriting und ihren zutiefst berührenden Texten in englischer Sprache nehmen sie die Zuhörer mit auf eine musikalische Reise voller Tiefe und Emotionen. Inceptions Musik kann mit einem ausgezeichneten Wein verglichen werden, der dazu einlädt, einzutauchen und sich von den facettenreichen Klängen mitreißen zu lassen. Ihr Stil ist geprägt von Authentizität und meisterhafter Beherrschung ihrer Instrumente. Inception schafft es, das Publikum mit ihrer einzigartigen Kombination aus Jazz, Pop und Klassik Elementen zu verzaubern und hinterlässt einen bleibenden Eindruck.

Das kommende Album verspricht ein Meisterwerk zu werden, und es ist erwähnenswert, dass in ihrem neuen Programm ausschließlich Eigenkompositionen enthalten sind. Dies unterstreicht ihre kreative Vielseitigkeit und ihr Songwriting-Talent, während sie weiterhin die Grenzen musikalischer Kreativität erweitern.

Verpasst diese Gelegenheit nicht, zweii wunderbare Musiker zu sehen und zu spüren, was Kommunikation in der Musik bedeutet. Dieses Konzert verspricht eine einzigartige musikalische Erfahrung, bei der die Kreativität und Virtuosität dieser Künstler in ihrer vollen Pracht erstrahlen.

INCEPTION - Live at Rotbart

I‘m Glad There‘s You (Album) - Spotify

Inception Jazz - Instagram


Eintritt frei - Spende erbeten


12
Fr
20:00
Café Tasso    
Konzert (Katalanische Folk-Fusion):
Ares Gratal

Die Musik der Sängerin, Komponistin, Saxofonistin und Akkordeonistin Ares Gratal und ihrer Band kann man als Katalanische Folk-Fusion bezeichnen, beeinflusst von lateinamerikanischer Musik, Rumba Catalana, Habanera, Liedermachern, Jazz und Flamenco, mit viel Raum für Improvisation. In ihren Stücken vertont Ares Gratal eigene Texte und die anderer Dichter*innen, u. a. die ihres Großvaters Ramón Martínez. Begleitet wird sie vom chilenischen Gitarristen Pablo Arroyo Molt, dem Bassisten Kevin Klein Iturralde aus Ecuador und der kubanischen Schlagzeugerin Katrina Martínez.

Ares Gratal - Orfes de Rei (a Peret)

www.aresgratal.com



Eintritt frei - Spende erbeten


19
Fr
20:00
Café Tasso    
Konzert (Musik aus Lateinamerika):
Duna Rolando & Manuel Guarneros

Wenn Duna Rolando singt, kommt es direkt aus ihrer Seele. Von ihrer „dunklen und süßen Stimme“ spricht die Kritik. Sie singt mit Leidenschaft, mit der Reife, die sie über die Jahre gewonnen hat und mit der Sicherheit, dass die Worte ihre Musik wirklich ein Teil des Lebens sind.

Manuel Guarneros Marcué studiert einige Jahre an der Hochschule für Musik in Mexiko-Stadt. Seine Laufbahn beginnt 1979, als er den uruguayischen Sänger Alfredo Zitarrosa auf der Gitarre begleitet. Seitdem hat er als Gitarrist und Arrangeur mit verschiedenen Künstlern wie Amparo Ochoa, Tehua, Chavela Vargas und Óscar Chávez zusammengearbeitet. Mit ihnen ist er auf zahlreichen Konzerten, Veranstaltungen und Musikfestivals in Mexiko und in Ländern aller fünf Kontinente aufgetreten.

www.duna-artwork.de/tango

soundcloud.com/duna-rolando

Siempre se vuelve a Buenos Aires. (Eladia Blazquez)

Mi ciudad

Duna Rolando - Gesang
Manuel Guarneros - Gitarre


Eintritt frei - Spende erbeten


24
Mi
10:00
Café Tasso    
Ausstellung:
Uwe Eisensee "Lebendige Landschaften"

Bilder krähnke (2023-24) 5.pngLandschaften sind Balsam für die Seele:
Gräser und Sträucher, die Kargheit des Bodens bedeckend;
Bäume, in der Erde fest verwurzelt, einander zart berührend und in den
Himmel wachsend;
überall flirrendes Licht und satt-wechselnde Farbigkeit;
stille Lebendigkeit in allen Poren.
All das ist wundersam malerisch.

Die Ausstellung ist bis zum 24. September im Café Tasso zu sehen.


Eintritt frei - Spende erbeten


25
Do
20:00
Café Tasso    
Lesung:
Lesen auf LUNGE

LUNGE_Poster_Web.jpgDer Literatursaloon Lunge existiert seit 2001. Seit 2011 lesen Autoren und Autorinnen jeden letzten Donnerstag des Monats im Café Tasso ihre Geschichten, Texte und Poeme einem wachsenden Publikum vor. Die Vielfalt der Texte brachte viele Augen zum Leuchten, regte Gedanken an, provozierte zustimmende und kritische Bemerkungen, jedoch blieb kaum ein Gast ungerührt.

Dazu gibt es zusätzlich zu den Kurzgeschichten musikalische Beiträge, wodurch die Abende im Literatursaloon Lunge noch einmal eine ganz andere Note erhalten.

Durch das langjährige Bestehen des Literatursaloons und die zunehmende Qualität der Texte inspiriert, gründeten zwei Autoren die Geschichtenzeitschrift STORYATELLA. In ihr erscheinen zahlreiche Geschichten von Autoren und Autorinnen des Literatursaloons.

An diesem Abend präsentiert der Literatursaloon LUNGE & Storyatella die Lunge #219 zum Thema ›See you later, predator | Bis später, Raubtier‹. Es lesen 
Andreas Vornehm, Zartelli und Katrin Schulz.


Eintritt frei - Spende erbeten


26
Fr
20:00
Café Tasso    
Konzert (Portugiesische und Brasilianische Musik / Jazz):
Ana Rocha & Filipe Duarte

26.07.24 - Ana Rocha & Filipe Duarte.pngAna Rocha, portugiesisch-deutsche Sängerin, Texterin und Komponistin, und Filipe Duarte, portugiesischer Gitarrist, Komponist und Arrangeur, trafen sich 2017 in Berlin. Es war der Anfang von einer fruchtbaren musikalischen Zusammenarbeit und vielen Konzerten. Verbunden in ihrem Interesse für Jazz, aber auch für die portugiesische und brasilianische Musik, wandern ihr Repertoire, wie auch ihre Kompositionen, durch die vielfältigsten musikalischen und stilistischen Landschaften.

Beide Musiker haben eine breitgefächerte musikalische Sprache, wie in Filipes Album „The Room in the Middle“ (Shoebill Music, 2019) und in Anas Album „Secrecy“ (Diederik Wissels & Ana Rocha Quartet, Igloo Records, 2020) zu hören ist, und machen es zu ihrer Aufgabe über Gerne-Grenzen hinauszuwachsen. Eine EP des Duos wird im Herbst 2021 erscheinen.

http://anarochagaspar.com/

https://filipeduartemusic.com/

https://soundcloud.com/anarochafilipeduarte


Eintritt frei - Spende erbeten